Aktuelles

Wir trainieren regelmäßig den Freikampf mit mittelalterlichen Waffen wie zum Beispiel Schwert, Dolch, Speer, Schild, Buckler und Bogen. Aus Sicherheitsgründen kann man nicht mit jeder mittelalterlichen Waffe den Freikampf betreiben. So ist, unter anderem, ein Dreschflegel unkontrollierbar und daher verboten.

Wir kämpfen hauptsächlich nach den Kampfregeln der Vereinigung Zeit der Schwerter, aber auch andere Regelwerke, wie Codex Belli, die englischen und französischen Regeln des Combat Reenactment und auch Vollkontakt sind uns vertraut.

Für uns steht sowohl beim Training als auch bei den freien Feldschlachten eines ganz oben: Sicherheit! So besteht bei uns natürlich eine Handschutz- und Helmpflicht. Eine Besonderheit stellt bei uns der so sogenannte Safetytest als Sicherheitsstandard dar. Hiermit wird geregelt das jede/r Kämpfer/in unserer Gruppe für die geführte Waffe einen praktischen und theoretischen Sicherheitstest abgelegt hat.

Diese Regeln sind unumgänglich, um das Verletzungsrisiko für sich und die anderen so gering wie möglich zu halten. Daher legen wir auf die Einhaltung besonderen Wert. Genaueres hierzu kann man bei den Trainern erfragen.

Das Training findet regelmäßig Sonntags ab 13 Uhr an der Kierberger Straße im Vorgebirgspark in Köln statt.